Aktienrechtsnovelle 2016

Nach langjährigen Anläufen hat der Bundestag nun endlich im November 2015 die Umsetzung der Aktienrechtsnovelle beschlossen. Das neue Gesetz trat am 31.12.2015 in Kraft. Zwar ist es nicht der erhoffte „große Wurf“ geworden, einige wichtige Änderungen bringt das neue Gesetz jedoch mit sich:

Nach langjährigen Anläufen hat der Bundestag nun endlich im November 2015 die Umsetzung der Aktienrechtsnovelle beschlossen. Das neue Gesetz trat am 31.12.2015 in Kraft. Zwar ist es nicht der erhoffte „große Wurf“ geworden, einige wichtige Änderungen bringt das neue Gesetz jedoch mit sich:

  • Die Ausgabe von Namensaktien soll künftig die gesetzliche Regel bei nichtbörsennotierten Aktiengesellschaften sein. Die Ausgabe von Inhaberaktien bleibt grundsätzlich börsennotierten Aktiengesellschaften vorbehalten. Nichtbörsennotierte Aktiengesellschaften dürfen Inhaberaktien ausgeben, wenn der Anspruch auf Einzelverbriefung in der Satzung ausgeschlossen wurde und die Sammelurkunde bei einer Wertpapiersammelbank oder einem vergleichbaren ausländischen Verwahrer hinterlegt wird.
  • Darüber hinaus wurde im Rahmen der Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen nunmehr ein Umtauschrecht der Gesellschaft gesetzlich geregelt. Die Gesellschaft kann nunmehr auch Aktien gewähren und nicht nur die Anleihe zurückzahlen. IV. Liberalisierung von Vorzugsaktien
  • Ferner können Aktiengesellschaften zukünftig einfacher Vorzugsaktien mit oder ohne Nachzahlungspflicht ausgeben. Die bei einer Vorzugsaktie anzutreffende Kompensation des Stimmrechtsverlustes kann dabei auch durch einen erhöhten Gewinnanteil erfolgen.
  • Auch wurde der Grundsatz eingeschränkt, dass die Anzahl der Aufsichtsratsmitglieder zwingend durch drei teilbar sein muss. Der Grundsatz der Dreiteilbarkeit der Zahl der Aufsichtsratsmitglieder gilt zukünftig nur noch für Gesellschaften, für die das Drittelbeteiligungsgesetz gilt, also für Gesellschaften mit in der Regel mehr als 500 Arbeitnehmern. Sogenannte kleine Aktiengesellschaften können künftig die Anzahl ihrer Aufsichtsratsmitglieder oberhalb der Mindestanzahl von drei Mitgliedern frei festlegen.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite können Cookies gesetzt und Daten erhoben werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen