Beiträge von Henrike Dralle

29.04.2020

Beschluss des Verwaltungsgerichts Bremen zu einer „Corona-Anlaufpraxis“

Das Verwaltungsgericht Bremen hat mit Beschluss vom 20.03.2020 - 5 V 533/20 einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gegen die Errichtung einer Anlaufpraxis für potenziell mit dem Coronavirus infizierte Personen abgelehnt.
30.03.2020

COVID-19 und seine Folgen – Teil 2: Hamburger Corona-Soforthilfe seit 30.03.2020 in Kraft

In einer kurzen Zusammenfassung möchten wir Ihnen nachfolgend rechtliche Neuerungen und Handlungsmöglichkeiten für niedergelassene Ärzte und Zahnärzte, die von der Corona-Krise wirtschaftlich betroffen sind, darstellen.
26.03.2020

COVID-19 und seine Folgen – Teil 1

Insbesondere bei einem Verdacht auf eine Infektion mit COVID-19 empfiehlt das Bundesgesundheitsministerium den Patienten die vorherige telefonische Kontaktaufnahme mit der Arztpraxis. Die Arztpraxis hat nun zu entscheiden wie weiter verfahren wird.
28.11.2019

Aktueller Ausblick zur GOÄ-Reform

Derzeit befindet sich die Bundesärztekammer („BÄK“) in einer finalen Abstimmung mit den ärztlichen Berufsverbänden und den medizinischen Fachgesellschaften über ein Modell für eine neue Gebührenordnung für Ärzte („GOÄ“). Die letzte umfassende Novellierung der GOÄ reicht bis in das Jahr 1983 zurück, eine Teilnovellierung der GOÄ erfolgte im Jahr 1996.
10.10.2019

Wahrscheinlichkeitsangaben im Rahmen der ärztlichen Aufklärung

Mit Urteil vom 29.01.2019 – VI ZR 117/18 hat der BGH entschieden, dass sich Wahrscheinlichkeitsangaben zu Risiken einer Operation nicht an den Häufigkeitsdefinitionen des Medical Dictionary for Regulatory Activities („MedDRA“) orientieren müssen.