Equity Value und Enterprise Value

Wird der Unternehmenswert anhand der kapitalwertorientieren Discounted-Cash-Flow Methode berechnet, wird zunächst lediglich der sogenannte Enterprise Value ermittelt. Dieser stellt allerdings nur einen Brutto-Unternehmenswert dar, da weder liquide Mittel noch der Verschuldungsgrad des Unternehmens berücksichtigt werden.

Den Equitiy Value, also den Kaufpreis, erhält man durch Kaufpreisanpassungsmechanismen wie beispielsweise dem Cash-Free / Debt-Free Mechanismus.

Der Kaufpreis wird im Kaufvertrag entweder direkt als Equitiy Value oder als Enterprise Value mit einer Anpassung zum Equitiy Value angegeben.

Autor: RA Lider Koddscha