Multiplikator-Verfahren

Das Multiplikator-Verfahren ist eine Unternehmensbewertungsmethode. Neben den kapitalwertorientierten Bewertungsverfahren, wie der Discounted-Cash-Flow Methode und dem Ertragswertverfahren, zählt das Multiplikator-Verfahren zu den in der M&A-Praxis vorherrschenden Bewertungsmethoden. Hier wird ein aus vergleichbaren Unternehmen abgeleiteter Faktor mit einer bestimmten Unternehmenskennzahl multipliziert. Als Unternehmenskennzahl kommen Umsatz, EBITDA, EBIT, Cash-Flow oder der Jahresüberschuss in Betracht.

Autor: RA Lider Koddscha