Annika Baasch

Annika Baasch

Rechtsanwältin

Fachgebiete:

Medizin- und Gesundheitsrecht

Schwerpunkte:

  • Krankenhausrecht
  • Vertrags(zahn)arztrecht
  • Berufsrecht der Heilberufe

vCard:

Vita

1987 geboren in Eutin
2007 – 2012 Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
10.2009-12.2010 Schwerpunktstudium: Gesundheitsrecht
seit 08.2012 Promotion im Medizinstrafrecht bei Prof. Dr. Andreas Hoyer, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
2012 – 2015 Hauptkorrektorin und Dozentin im Bereich des Individualunterrichts bei dem juristischen Repetitorium Hemmer
2013 – 2015 Referendariat in Schleswig-Holstein und Hamburg
2016 Zulassung als Rechtsanwältin
seit 2016 Rechtsanwälte M&P Dr. Matzen & Partner mbB
Sprachen Englisch, Französisch
Aktivitäten Teilnahme am Dissertationsverbund „Innovatives Gesundheitsrecht“

Vorträge:

20.04.2018 um 16:00

Abgabeseminar - Praxisnachfolge richtig regeln - Kiel

Weitere Informationen folgen.

Erfahren Sie mehr »
Beginn:20.04.2018 16:00
Ende:20.04.2018 20:00
Ort: dental bauer GmbH & Co. KG
Anschrift:Haselbusch 10
24146 Kiel
26.10.2018 um 16:00

Abgabeseminar - Praxisnachfolge richtig regeln - Kiel

Weitere Informationen folgen.

Erfahren Sie mehr »
Beginn:26.10.2018 16:00
Ende:26.10.2018 20:00
Ort: dental bauer GmbH & Co. KG
Anschrift:Haselbusch 10
24146 Kiel
» alle Vorträge von Annika Baasch anzeigen

Beiträge:

26.01.2017

Erste Zwischenbilanz zum Antikorruptionsgesetz

Auch ein halbes Jahr nach Einführung des Antikorruptionsgesetzes besteht im Gesundheitswesen große Unsicherheit, wie Staatsanwälte und insbesondere Strafgerichte Austauschverhältnisse in Kooperationen bewerten. Vor diesem Hintergrund soll im Folgenden eine erste Zwischenbilanz gezogen werden.
14.10.2016

BGH: Vertrauen des Patienten in die Chefarztvereinbarung begründet Schadensersatzanspruch

Hat ein Patient mit dem Krankenhaus Chefarztbehandlung vereinbart, darf er nicht einfach von einem anderen Arzt operiert werden, unabhängig davon, ob der Eingriff fehlerfrei durchgeführt worden ist (BGH, Urt. v. 19.07.2016, VI ZR 75/15).
» alle Beiträge von Annika Baasch anzeigen