Samantha Volkmann

Dr. Samantha Volkmann

Rechtsanwältin

Fachgebiete:

Medizin- und Gesundheitsrecht
Handels- und Gesellschaftsrecht

Schwerpunkte:

  • Arzneimittel- und Medizinprodukterecht
  • Kapital- und Personengesellschaftsrecht
  • Handelsrecht, Handelsvertreterrecht
  • Gestaltung und Änderung von Gesellschaftsverträgen und Satzungen

vCard:

Vita

1987 geboren in Buchholz in der Nordheide
2006 – 2012 Studium der Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen
2007 – 2012 Studentische Hilfskraft bei der Ethikkommission der Medizinischen Hochschule Hannover für Prof. Dr. Erwin Deutsch
2012 – 2013 Referentin für Rechtspolitik und Petitionen bei der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag
2013 – 2016 Promotion im Arzneimittelrecht bei Prof. Dr. Andreas Spickhoff, Georg-August-Universität Göttingen
2014 – 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Privat- und Prozessrecht, Zentrum für Medizinrecht bei Prof. Dr. Volker Lipp, Georg-August-Universität Göttingen
2015 – 2018 Referendariat in Schleswig-Holstein
2018 – 2019 Referentin der Geschäftsführung und Consultant bei der Unternehmensberatung für das Gesundheitswesen Ecker + Ecker GmbH
seit 2019 Rechtsanwälte M&P Dr. Matzen & Partner mbB
Auslandsaufenthalte
2004 Monte Vista High School, Alamo, Kalifornien, USA
2008 – 2009 Universitat de València, Valencia, Spanien
2017 Rechtsabteilung ADP Employer Services Iberia S.L., Barcelona, Spanien
Sprachen Englisch, Spanisch

Vorträge:

» alle Vorträge von Dr. Samantha Volkmann anzeigen

Beiträge:

06.02.2020

Digitale Gesundheitsanwendungen – der Weg in die Regelversorgung

Das Digitale Versorgungsgesetz, mit dem insbesondere der Anspruch der Versicherten auf die Versorgung und Erstattung mit digitalen Gesundheitsanwendungen („diGA“) eingeführt wurde (§ 33a SGB V), ist nun seit dem 19. […]
24.10.2019

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen schreitet voran – mit Erfolg?

„Die Gesundheitsversorgung muss innovativer gedacht werden“, heißt es im Gesetzesentwurf des Digitale-Versorgungs-Gesetzes, der am 27. September 2019 in der 1. Lesung im Bundestag beraten wurde. Im Kern geht es vor allem um die geplante Erstattung von digitalen Gesundheitsanwendungen („diGA“) durch die Krankenkassen.
» alle Beiträge von Dr. Samantha Volkmann anzeigen