Beiträge zum Schwerpunkt Steuerrecht

06.02.2018

Ausscheiden eines Vertragsarztes und Gesellschafters aus einer als BAG geführten Dialysepraxis – Mitnahme des nephrologischen Versorgungsauftrages?

Einstweilige Anordnung des Bundesverfassungsgerichts: Alles bleibt vorläufig so, wie es ist. - Die Wirkung des Urteils des BSG vom 15.03.2017, Az. B 6 KA 18/16 R, bleibt ausgesetzt -
10.03.2017

Unternehmenstransaktionen – Neuer § 8d in das Körperschaftsteuergesetz (KStG) eingeführt – Verlustvorträge können auch bei Eigentümerwechsel weiter genutzt werden

Bereits im September hatten wir berichtet, dass die Bundesregierung Regelungen einführen wollte, die es Unternehmen ermöglichen sollten, Verlustvorträge auch nach erheblichen Änderungen des Gesellschafterkreises mit zukünftigen Gewinnen zu verrechnen. Das entsprechende Gesetz ist nunmehr tatsächlich wie geplant am 20.12.2016 verabschiedet worden und rückwirkend zum 01.01.2016 in Kraft getreten.
09.03.2017

Sanierung durch Forderungsverzicht – Bundesfinanzhof erklärt sogenannten „Sanierungserlass“ für unwirksam – außerinsolvenzliche Sanierung wird deutlich schwieriger

Mit Beschluss vom 28.11.2016 hat der Große Senat des Bundefinanzhofs (BFH) entschieden, dass der 2003 vom Bundesfinanzministerium (BMF) erlassene sogenannte „Sanierungserlass“ gegen den Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung verstößt und unwirksam ist (BFH, Beschl. v. 28.11.2016, GrS 1/15).
15.09.2016

Rettung von Verlustvorträgen trotz erheblicher Änderung der Eigentümerstruktur? – Neuer Gesetzentwurf der Bundesregierung

Gute Nachrichten für Unternehmen, die neue Investoren aufnehmen möchten, bzw. für Unternehmer, die ihre Gesellschaft, z.B. im Rahmen der Unternehmensnachfolge, verkaufen wollen: Nach einem Gesetzentwurf der Bundesregierung vom 14.09.2016 („Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung der steuerlichen Verlustverrechnung bei Körperschaften“, BR DS 544/16) sollen Verlustvorträge unter gewissen Voraussetzungen auch dann steuerlich abzugsfähig bleiben, wenn sich die Eigentümerstruktur einer Körperschaft erheblich ändert.
11.03.2015

Gewebesteuerfreiheit bei angestellten Ärzten

Mit Urteil vom 16.07.2014 hat der Bundesfinanzhof Klarstellungen zur Gewerbesteuerfreiheit bei der Anstellung von Ärzten getroffen.